top of page
  • AutorenbildAlexandra

Besuch auf der HEMPSFAIR in Frankfurt

Aktualisiert: 1. Mai 2023

Nachdem ich in den vergangenen Jahren viele Cannabis- und Hanfmessen besucht habe, führte mich mein Weg nun das erste Mal zur HEMPSFAIR nach Frankfurt. Der vorherige Blick in das Ausstellerverzeichnis sagte mir, dass die meisten großen Player nicht vertreten waren. Dennoch freute ich mich darauf, mit Menschen ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.


In der großen Messehalle war nicht nur die HEMPSFAIR, sondern auch die SHISHA-Messe und die VAPORFAIR vertreten. Ich bewegte mich in riesigen, süßlich duftenden Rauchwolken und war umgeben von unzähligen kleinen und großen Shishas, die mir ein wenig das Gefühl eines Orientbasars gaben und zahlreichen Menschen, die unentwegt an ihren kleinen E-Shishas zogen. Zwischendurch nahm ich immer wieder den feinen Cannabisgeruch wahr, dem ich folgte.


HEMPSFAIR Messe in Frankfurt, Ticket

HHC-Blüten als begehrte Produkte


Messestände von Herstellern, die CBD-Öle oder andere CBD-Produkte anboten, waren rar gesät. Vielmehr dominierten Anbieter von HHC-Produkten. Ein Stand fiel mir besonders auf. Die Menschen schienen hier Großeinkäufe zu tätigen und ich sah eine riesige Auswahl an HHC-Blüten. Auf einer großen Werbetafel stand, dass „unsere HHC-Blüten durch ein besonderes Verfahren veredelt werden“. Doch die Nachfragen zu dieser „Veredelungstechnik“ blieben unbeantwortet.


Besorgniserregend fand ich, dass auch keinerlei Aufklärung stattfand. Neben mir stand ein junger Mann, der fragte, wie denn Wirkung von HHC sei und ob es „irgendwie gefährlich“ sei. „Nein, nein, das macht nur angenehme Gefühle, das ist sicher, ist ja auch ein natürliches Produkt“, erklärte der Verkäufer.


Ein natürliches Produkt? Nein, ganz sicherlich sind HHC-Blüten kein natürliches Produkt und „sicher“ sind sie schon mal gar nicht. Hierüber haben wir schon ausführlich berichtet. Einmal mehr beschlich mich hier das unangenehme Gefühl, dass es hier nur um das schnelle Geld geht – auf Kosten der Verbraucher.


Möchten Sie eine Cannabis-Lizenz?


Mit dieser Frage wurde ich am Stand der „Cannabis Akademie“ überrascht und war kurz verwirrt. Mir wurde ein Flyer in die Hand gedrückt: „Am Tag der Legalisierung bereit sein – schon jetzt ein Zertifikat sichern!“. Hatte ich etwas verpasst? Ich sagte zu den beiden Jungs, dass es doch erst einmal keine lizenzierten Cannabis-Geschäfte geben wird, worauf überhaupt nicht eingegangen wurde. „Sie können einen Cannabis Social Club eröffnen … wir arbeiten auch eng mit der IHK zusammen.“ Ich stutzte wiederum und fragte, ob man also nach einem Kurs ein anerkanntes IHK-Zertifikat bekomme? – „Nein, aber wir arbeiten eng mit der IHK zusammen.“ Ein doch etwas sehr skurriles Gespräch.


Fazit zur HEMPSFAIR


Die erhofften neuen und interessanten Kontakte konnte ich leider auf der Messe nicht knüpfen. Auch war der „Hanfanteil“ der Messe eher gering, sodass ich außer viel Rauch leider nichts mitnehmen konnte.



Autorin: Alexandra Latour

Aufgrund der über zehnjährigen freiberuflichen Autorinnentätigkeit für renommierte Gesundheitsportale und Online-Magazine übernahm Alexandra Latour Anfang 2017 die stellvertr. Redaktionsleitung von Leafly Deutschland. Auch nach der Schließung der deutschen Niederlassung von Leafly war sie weiterhin als Medizinredakteurin und Beraterin in der Cannabis- und CBD-Branche tätig und konnte sich hier eine umfangreiche Expertise aneignen.


32 Ansichten

Comments


bottom of page